Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
11.09.2017
Wie kann die wertvolle Arbeit des Vereins weiter unterstützt werden?
Gespräch mit dem Förderverein der Gehörlosen der neuen Bundesländer e.V.
Gerne bin ich der Gesprächseinladung von Karleinz Kunze, dem Leiter des Wilhelm Mertens Haus auf dem Gelände der Kulturbrauerei, gefolgt. In dem Gespräch habe ich die wertvolle Arbeit des Vereins kennen gelernt. Vor allem ging es jedoch um die drohende Mieterhöhung.
Der Förderverein der Gehörlosen der neuen Bundesländer ebtreut, anders als der Name zunächst vermuten lassen würde, Gehörlose und hörbeeinträchtigte Menschen im ganzen Bundesgebiet. Durch verschiedene Beratungsangebote, kulturelle Angebote, Gesprächskreise und eine Mitgliederzeitschrift gibt es vielseitige Vereinsaktivitäten. Auch betreibt der Verein Lobbyarbeit, um ein Bewusstsein für die Notwendigkeit von Assistenzmitarbeitern für gehörlose Menschen zu schaffen.

Die Vereinsarbeit wird zwar anteilig von der Senatsverwaltung für Gesundheit udn Soziales unterstützt, maßgeblich ist der Verein jedoch auch auf Spenden seiner - oft selbst unter finanziellen Problemen leidenden - Mitglieder angewiesen. Die nun angekündigte Mieterhöhung wäre für den Verein wohl nicht zu tragen. Umso wichtiger ist es mir, Möglichkeiten zur Unterstützung dieser weit über den Prenzlauer Berg hinweg wirkenden wertvollen Arbeit zu finden!

Termine